13. Schwangerschaftswoche

Mit Beginn der 13. Schwangerschaftswoche haben Sie das zweite Drittel der Schwangerschaft erreicht. Die Schwangerschaft gilt nun als stabil. Das Risiko einer Fehlgeburt sinkt mit Erreichen dieser Schwangerschaftswoche drastisch. Grund dafür ist, dass die Organbildung des Fötus nun abgeschlossen ist. Für gewöhnlich sind es nämlich Fehlfunktionen der Organe oder auch frühe Entwicklungsstörungen bis zur 5. Schwangerschaftswoche, die eine Fehlgeburt verursachen.

Die Scheitel-Steiß-Länge (SSL) des Fötus beträgt nun ungefähr 5,5 Zentimeter. Der Fötus wiegt um die 14 Gramm.

Die Augen wachsen dichter zusammen, ursprünglich hatten sie sich an der Seite des Kopfes gebildet. Auch die Ohren sich nun schon beinahe an ihrem Platz an der Seite des Köpfchens. Die Leber produziert Gallenflüssigkeit und auch die Nieren haben ihre Arbeit aufgenommen und sondern Urin in die Blase ab. Die Bauchspeicheldrüse beginnt mit der Produktion von Insulin.

Obwohl der kleine Unterschied bereits da ist, ist es immer noch schwierig das Geschlecht des Babys bei der Ultraschalluntersuchung zu sehen.

Übelkeit und Müdigkeit lassen bei vielen Schwangeren nun endgültig nach und auch die starken Stimmungsschwankungen der ersten Wochen werden nun besser. Das Wissen, die ersten kritischen Wochen überstanden zu haben, sorgt für Optimismus und Glücksgefühle. Für die meisten werdenden Eltern beginnt eine schöne Zeit.

Die Vorfreude auf das Baby lässt sich endlich unbeschwert genießen und auch die Lust auf Sex steigt bei vielen Frauen jetzt wieder.

Manche Paare machen sich Gedanken, ob Sex dem Ungeborenen schaden könnte. Doch keine Angst – alles was Ihnen beiden Spaß macht und keine Schmerzen bereitet ist erlaubt, das Kind ist in der Fruchthülle vor Stößen und Bewegungen geschützt.





Kategorien: Schwangerschaftswochen SSW
Stichwörter: , , , , ,
Facebook Twitter Delicious Digg Technorati

Noch keine Kommentare... Sei der erste und schreib etwas!

Schreibe eine Antwort!

Suche