35. SSW und 35° im Schatten passen nicht zusammen!

In der 35. Schwangerschaftswoche zu sein bei 35° im Schatten – das ist eine unheimliche Belastung. Und so geht es meiner Frau gerade. Mit fast 20kg mehr als gewöhnlich unterwegs und das bei schwülen Temperaturen in der 35. SSW – das geht einfach auf den ganzen Körper.

Das Durchschlafen ist sowieso schon seit Wochen unmöglich – dank des Babys, das anscheinend die Blase meiner Frau als Sprungbrett benutzt. Aber jetzt mit diesen Temperaturen ist es einfach von morgens bis abends anstrengend und das Schlafen geht jetzt überhaupt nicht mehr. Noch vor einem Jahr haben wir solche Hundstage genossen und es flossen Spritzer und (nicht ganz) 35 Krügeln im Schatten und das Leben war die reinste Freude.

Was tun gegen die Hitze?

Jetzt quält sich meine Frau bei dieser Hitze besonders und leicht ist es für mich als Mann und werdender Vater nicht sie zu unterstützen, denn was kann ich denn schon tun? Das einzige was ich machen kann ist, dass ich es nicht auch noch ausnutze und mit meinen Freunden auf das eine oder andere Bier gehe. Und Aussagen wie „Es dauert eh nicht mehr lange“ sollte ich lieber gleich bleiben lassen. Das sagt ihr ohnehin jeder und schürt nur ihre  Aggressionen. Ich versuche es  in der Zwischenzeit mit einem Regentanz, damit es zumindest in der Nacht etwas abkühlt…

Freude auf das Baby

Die Freude auf das Baby lässt zwar die Unannehmlichkeiten nicht vergessen, aber zumindest ertragen. Ich bewundere meine Frau, dass sie es so durchsteht und auch fast nicht jammert… „ah… so ein Spritzer wäre jetzt was Gutes…“ – sind eigentlich die einzigen wirklich verzweifelten Worte und das, obwohl sie sich schon beim Stiegen steigen anstrengt wie andere beim Aufstieg auf den Himalaya.

Bleibt nur zu hoffen, dass es nicht so weiter geht: 36. SSW – 36 ° bis zu 40. SSW – 40°…





Kategorien: aus Papas Sicht, Magazin
Stichwörter: , , ,
Facebook Twitter Delicious Digg Technorati

Noch keine Kommentare... Sei der erste und schreib etwas!

Schreibe eine Antwort!

Suche