Akupunktur

Schon lange ist bekannt, dass Schmerzzustände mit Akupunktur gut zu behandeln sind. Die Schmerzen während der Geburt lassen sich mit Hilfe von Akupunktur zuverlässig und schonend lindern.

Wenn eine Frau vor der Geburt sehr verspannt ist oder die Schmerzen während der Geburt nicht mehr aushalten kann, setzt man in manchen Kliniken Akupunkturnadeln ein. So bleiben Mutter und Kind Medikamente erspart.

Die Wirkung der Nadeln tritt oft innerhalb weniger Minuten ein. Die werdenden Mütter können sich erholen und Kraft sammeln für die Geburt.

Akupunkturnadeln werden auch eingesetzt um Wehen anzuregen wenn der Geburtstermin bereits überschritten ist.

In der Schwangerschaft kann man mit Akupunktur auf schonende und nebenwirkungsarme Art Schwangerschaftbeschwerden wie Unterleibsschmerzen, Rückenschmerzen, oder die morgendliche Übelkeit, erheblich lindern.





Kategorien: A, Schwangerschaftsbegriffe A-Z
Stichwörter: , , , ,
Facebook Twitter Delicious Digg Technorati

Noch keine Kommentare... Sei der erste und schreib etwas!

Schreibe eine Antwort!

Suche