Anzeichen einer Schwangerschaft

Wenn eine Frau ihren Körper genau kennt, merkt sie in seltenen Fällen schon vor dem Ausbleiben der nächsten Regelblutung, dass sich etwas in ihrem Körper verändert.

Die ersten Anzeichen sind sehr vielfältig und nicht nur von Frau zu Frau unterschiedlich, sondern manchmal bei derselben Frau in verschiedenen Schwangerschaften anders. Die ersten Anzeichen einer Schwangerschaft sind:

  • Das Ausbleiben der Regelblutung,
  • Vergrößerung und Spannungsgefühl der Brüste,
  • morgendliche Übelkeit neben der plötzlichen Unverträglichkeit verschiedener Gerüche oder Geschmacksrichtungen.

In der Frühschwangerschaft (ab der 6. Schwangerschaftswoche) bemerken zudem fast alle Schwangeren, dass sie häufiger zur Toilette müssen. Das ist vor allem auf das vermehrt im Körper produzierte Progesteron zurückzuführen, das eine entspannende Wirkung auf die Blasenmuskulatur hat. Die verstärkte Durchblutung regt die Nierentätigkeit an, sodass mehr Urin produziert wird. Auch dies kann also ein Anzeichen einer Schwangerschaft sein.

Häufig verspüren die Frauen verstärkt Müdigkeit oder psychische Veränderungen: sie sind oft reizbarer und emotionsgeladener. Bei den meisten Frauen fließen in einer Schwangerschaft sehr viel schneller die Tränen als sonst.

Es kommt öfters vor, dass Frauen in der Frühschwangerschaft einige dieser Veränderungen bemerken, sie aber nicht deuten können.

Oft machen sie deshalb erst, wenn die Menstruation einige Tage ausbleibt, einen Schwangerschaftstest oder gehen zu ihrem Frauenarzt.





Kategorien: A, Schwangerschaftsbegriffe A-Z
Stichwörter: , , , , , ,
Facebook Twitter Delicious Digg Technorati

Noch keine Kommentare... Sei der erste und schreib etwas!

Schreibe eine Antwort!

Suche