Eröffnungswehen

Mit den Eröffnungswehen wird es ernst mit den Geburtswehen.

Die Gebärmutter zieht sich jetzt in regelmäßigen Abständen zusammen, dabei werden die zeitlichen Intervalle immer kürzer. Allgemein sagt man, dass die ersten Wehen zehn Minuten auseinander liegen, gegen Ende kommen die Kontraktionen dann ca. alle zwei Minuten oder sogar noch schneller.

Und auch die Schmerzen werden dabei heftiger. Im Anfangsstadium erinnern die Eröffnungswehen an starke Schmerzen bei der Menstruation. Sie beginnen als leichtes Ziehen und steigern sich bis zu einem schmerzhaften Höhepunkt, nachdem sie wieder schwächer werden. Das dauert etwa eine bis eineinhalb Minuten.

Die Eröffnungswehen sollen den geschlossenen Muttermund auf zehn Zentimeter erweitern, durch den das Baby später durchpasst.





Kategorien: E, Schwangerschaftsbegriffe A-Z
Stichwörter: , , , , , ,
Facebook Twitter Delicious Digg Technorati

Noch keine Kommentare... Sei der erste und schreib etwas!

Schreibe eine Antwort!

Suche