Hämorrhoiden

Während der Schwangerschaft ist der Körper der Schwangeren besonderen Belastungen ausgesetzt.

Gewichtszunahme und hormonelle Umstellung rufen oft unangenehme Begleiterscheinungen hervor und müssen Frauen nicht peinlich sein.

Hämorrhoiden sind nichts weiter als Krampfadern, also Stauungen in den Gefäßen, die mit Juckreiz, Wundsein und eventuellen Schmerzen oder Blutungen beim Stuhlgang verbunden sind.

Um verlangsamter Darmtätigkeit und Verstopfung – und damit Hämorrhoiden – vorzubeugen, hilft ballaststoffreiche Ernährung mit ausreichend Flüssigkeitszufuhr.

Wenn starker Juckreiz auftritt, bringen Sitzbäder beispielsweise mit Eichenrinde oder lauwarmen Kamillentee Linderung. Wichtig ist auch die gründliche Reinigung des Analbereiches bei jedem Stuhlgang, allerdings sollten jedoch nach Möglichkeit nur ganz milde feuchte Toilettentücher benutzt werden, denn diese feuchten Toilettentücher können durch ihre chemischen Zusätze zusätzlich reizen.





Kategorien: H, Schwangerschaftsbegriffe A-Z
Stichwörter: , , , ,
Facebook Twitter Delicious Digg Technorati

Noch keine Kommentare... Sei der erste und schreib etwas!

Schreibe eine Antwort!

Suche