Kindergeburtstag
Foto by Flickr_ND Strupler

Kindergeburtstag

Tipps und Tricks, damit es für die Kleinen eine tolle Party wird und die Eltern gut durch den Tag kommen

Kindergeburtstag!! Die Kleinen sind schon Wochen vorher aufgeregt , die Eltern dagegen hoffen, dass sie gut durch diesen Tag kommen. Wir haben uns beim Nachwuchs mal umgehört und gefragt, was zu einer Geburtstagsparty für Kinder unbedingt dazugehören muss: Wenn Freunde da sind, die mit einem Geburtstag feiern…dass man Geschenke bekommt…Topfschlagen…dass man Spaß hat und dass man tolle Spiele spielt, Merkball eröffnet, wenn man irgendwo hingeht, z.B. ins Schwimmbad, Wettrennen, Stopptanz.

Damit es ein rund um gelungener Tag wird, muss so eine Feier gut vorbereitet sein, schreibt das Apothekenmagazin „Baby und Familie“. Vor allem wenn man zu Hause feiert, braucht man jede Menge guter Spiele, die Spaß machen, sagt Chefredakteurin Stefanie Becker und hat auch gleich einen Tipp parat: Kinder lieben z.B. Schattentheater. Dazu nimmt man ein Bettlaken und hängt es in den Türrahmen und stellt dahinter eine Lampe auf. Dann darf jedes Kind hinter den Vorhang und etwas vormachen, wie Tiere oder Blumen und die anderen müssen erraten, was es sein soll.

Was kann man machen, wenn ein Kind nicht mitspielen will?

Es gibt Kinder, die lieber zuschauen als mitmachen. Lassen Sie den kleinen Gast am besten in Ruhe, fragen Sie aber immer mal wieder nach, ob es jetzt doch mitspielen möchte. Oder übertragen Sie ihm kleine Aufgaben, wie Spiele mit Ihnen zusammen vorbereiten.

Sollte man die kleinen Gäste beschenken, damit sie etwas mit nach Hause nehmen können?

Sicher machen kleine Gewinne jedem Kind Spaß, aber mehr sollte es auch nicht sein. Machen Sie der ganzen Gästeschar und auch dem Geburtstagkind klar, dass die Party das große Geschenk ist. Bemalen Sie doch gleich am Anfang der Feier kleine Beutel, in den jedes Kind z.B. die Gewinne vom Topfschlagen oder Ballontanzen hineintun kann.

Und noch ein praktischer Tipp von „Baby und Familie“: Ohne Hilfe wird man schnell hektisch, also bitten Sie unbedingt Oma, Freundin oder eine andere Mutter um Unterstützung.

Quelle: BABY und Familie





Kategorien: Baby & Kleinkind, Magazin, Tipps für Eltern
Stichwörter: , , , ,
Facebook Twitter Delicious Digg Technorati

Noch keine Kommentare... Sei der erste und schreib etwas!

Schreibe eine Antwort!

Suche