Leseinitiative kommt bei jungen Eltern sehr gut an
Foto by aboutpixel.de/Walter Dannehl

Leseinitiative kommt bei jungen Eltern sehr gut an

Mehr als die Hälfte der Neugeborenen werden für „Kinder lieben Lesen“ angemeldet

Bregenz (OTS/VLK) – Sehr erfolgreich entwickelt sich die Aktion „Kinder lieben Lesen„, mit der das Land Vorarlberg die frühkindliche Sprach- und Leseförderung forcieren will und zu diesem Zweck schon in den Geburtenstationen der Spitäler junge Eltern anspricht. In den ersten drei Monaten der Aktion (Oktober bis Dezember 2011) wurden knapp 500 neugeborene Kinder, deutlich mehr als die Hälfte, von ihren Eltern angemeldet.

Gelungener Start der Aktion „Kinder lieben Lesen

Familienlandesrätin Greti Schmid freut sich über den gelungenen Start der Aktion: „Lesen ist eine entscheidende Grundlage für den Erwerb jeder weiteren Bildung. Wir wollen mit unserer Initiative darauf hinweisen, dass die Sprachentwicklung eines Kindes schon bald nach der Geburt beginnt und wie wertvoll und wichtig daher die Zeit ist, die Eltern dazu verwenden, gemeinsam mit ihren Kindern Bücher anzuschauen, ihnen vorzulesen und zu erzählen.“

Kinder, die für „Kinder lieben Lesen“ angemeldet werden, erhalten, wenn sie sechs bzw. 18 Monate alt sind, jeweils ein kostenloses Buchpaket von der Vorarlberger Leseinitiative „Kinder lieben Lesen“ zugesandt. Das heißt, die ersten Pakete werden erstmals im April 2012 versandt, die zweiten Pakete erstmals im April 2013. Bestellkarten liegen in den Wochenstationen der Krankenhäuser auf bzw. werden tw. vom Pflegepersonal übergeben. Zudem liegen die Bestellkarten bei weiteren Partnern auf wie z.B. den Vorarlberger Kinderärzten. Alle Vorarlberger Kinder, die ab dem 1. Oktober 2011 geboren wurden, können an der Initiative teilnehmen. „Kinder lieben Lesen“ ist eine Initiative von Kinder in die Mitte und wird in Kooperation mit den Vorarlberger Krankenhäusern, den Büchereien, Buchhandlungen und niedergelassenen Kinderärztinnen und Kinderärzten durchgeführt.

„Wir sind hocherfreut, dass die Initiative ‚Kinder lieben Lesen‘ so breiten Anklang findet und hoffen, einen kleinen Beitrag zur Sprach- bzw. Leseförderung mitzutragen“, so der Direktor der Vorarlberger Landeskrankenhäuser, Gerald Fleisch.

Nach dem vielversprechenden Start soll die Aktion in Zukunft noch durch zahlreiche Begleitmaßnahmen und weitere Angebote ergänzt werden, kündigt Landesrätin Schmid an. Geplant sind Elternbildungs- und Leseveranstaltungen, Angebote in Büchereien, die Einbindung von Eltern-Kind-Zentren und Sozialdiensten und mehr. „Damit wollen wir vor allem auch Väter zum Vorlesen animieren und möglichst viele Familien zB auch solche mit nicht-deutscher Muttersprache für die Leseinitiative gewinnen“, so Schmid.

Leseveranstaltungen

Zwei Leseveranstaltungen für Eltern und Kinder stehen schon in der nächsten Zeit an:

„Sprachentwicklung und Sprech(lust)förderung“ am Donnerstag, 23. Februar 2012, 20.00 Uhr, in der Bibliothek Götzis (kostenlos)

„Kommt, lasst uns reisen in die Welt der Märchen“, ein gemeinsamer Märchennachmittag für vier- bis achtjährige Kinder und Erwachsene, am Samstag, 10. März 2012, im Pfarrcenter Lustenau Rheindorf.

Information und Anmeldung: Marlies Enenkel-Huber, Telefon 0664/8240280, E-Mail marlies.huber@edumail.at

Diese Artikeln könnten Sie ebenfalls interessieren: Bücher machen schlau! oder Vorlesen ist wichtig!





Kategorien: Magazin
Stichwörter: , , , , ,
Facebook Twitter Delicious Digg Technorati

Noch keine Kommentare... Sei der erste und schreib etwas!

Schreibe eine Antwort!

Suche