Mein Bauch gehört mir!

Und ich hasse es, wenn mir die Menschen ungefragt darauf grapschen. Geht es nur mir so oder kennt Ihr dieses Gefühl auch?

Leider bin ich zu wenig schlagfertig – möglicherweise ganz einfach deswegen, weil mich die Menschen immer wieder damit überrumpeln. Irgendwie fasse ich es jedes Mal auf’s Neue nicht, wenn irgendwelche Leute mir auf den Bauch greifen. Ungefragt.

foto by aboutpixel.de/jonathan_willmann

foto aboutpixel.de/jonathan willmann

Faszination Babybauch

Klar, manchen Schwangeren macht es überhaupt nichts aus – anderen jedoch schon und zu denen gehöre ich.

Denn dieselben Leute kämen doch auch nie auf die Idee meinen Bauch anzugrapschen, wenn ich nicht zufällig schwanger wäre. Warum also glauben die, dass es jetzt okay wäre?

Nur weil ich schwanger bin, steht doch nicht „grapsch mich ruhig an“ auf meinem Bauch.
Immerhin ist auch mein Busen um einiges größer geworden, da kommt ja auch keiner auf die Idee einfach hin zu fassen. Zum Glück…
Scheint ja heutzutage eigentlich nicht ganz sooo selbstverständlich zu sein.

Fragt wenigstens, bevor Ihr hingreift!

Es tut mir Leid – nachdem jeder Mensch seine intimen Zonen anders definiert, erwarte ich vorher gefragt zu werden, wenn jemand meinen Bauch streicheln will. Denn für mich ist mein Babybauch eine intime Zone auf die mir keiner einfach so greifen soll.

Und dann noch diese dummen Fragen, warum das Baby denn jetzt grade nichts tut – denn sie wollen es doch fühlen. Mein Kleines ist eines der schüchternen Sorte, schon wenn sein Papa, seine Schwestern oder sogar ich selbst auf meinen Bauch greifen, hört es auf zu strampeln, meist ist es auch nur sehr tief am Unterbauch zu spüren. Soll ich jetzt die Hand dieser Leutchen quasi auf meinen Schamhügel legen, nur damit sie vielleicht mein Baby spüren? Eine Freude gewähren die dem engsten Familienkreis – auf Grund der „Schüchternheit“ des Babys – oft verwehrt bleibt?

Noch dazu greif ich doch den Leuten auch nicht auf ihre edelsten Teile oder einfach irgendwohin ins Gesicht um sie zu begrüßen. Auch habe ich noch nie einer werdenden Mutter an den Bauch gefasst. Ganz egal, wie gut ich sie gekannt habe und ich erwarte mir das auch von anderen.

Tappen die Menschen dann auch mein Baby an?

Kommen die dann auch einfach wenn mein Kind auf der Welt ist und tappen es an??? Oder greifen mir während des Stillens an den Busen? Kann ja sein, dass ich da nach Meinung mancher Mitmenschen etwas falsch mache und sie mir ja „einfach nur unterstützend helfen wollen“.

Wahrscheinlich – und ich sollte mich schon jetzt darauf vorbereiten und dagegen wappnen.

Viel Glück für Eure weitere Kugelzeit wünscht
Eure Iphigenia





Kategorien: aus Mamas Sicht, Erfahrungsberichte, Magazin
Stichwörter: , ,
Facebook Twitter Delicious Digg Technorati

Ein Kommentar zu “Mein Bauch gehört mir!”

  1. Du sprichst mir aus der Seele! Mich grapschen die Leute auch ständig am Bauch an, meine Taktik: vorher eine Hand auf den Bauch legen und sagen, wie empfindlich der Bauch gerade ist, ja, sich geradezu wund anfühlt. So kam dann keiner mehr drauf, meinen Bauch anzupacken. Oder meine zweite Taktik: zurückgrapschen und dann einen Kommentar loslassen wie: fühlt sich bei dir aber auch schon nach 7ten Monat an…!

    Der Drang, einer Schwangeren an den Bauch zu grapschen liegt meiner Ansicht nach entweder in der Vergangenheit, weil einige Frauen sich an ihre eigene Schwangerschaft erinnert fühlen und nochmal dran teil haben wollen, oder Frauen, die bisher so gar keinen Kontakt zu Schwangeren hatten und mal spüren wollen, wie sich das anfühlt…mit Männern dagegen hatte ich keine Probleme, nur Frauen haben ungefragt draufgepackt.

    Ich habe vielleicht auch einige Leute vor den Kopf gestossen, weil ich manchmal echt verärgert reagiert habe, wenn ich ungefragt an den Bauch angepackt wurde, und dann kamen noch so Fragen wie: warum magst du das denn nicht? Wenn man Leute darauf hinweist, dass man etwas nicht mag oder nicht möchte, warum nimmt einen dann keiner ernst? Wird man als Schwangere nicht mehr für mündig gehalten?

    Inzwischen weiß mein Familien- und Freundeskreis, dass ich das nicht mag, wenn man meinen Bauch anpackt. War aber ne lange Zeit, das allen klar zu machen, dass ich meinen Bauch während der Schwangerschaft als Intimzone sehe…

    Ich wünsche allen eine weitere schöne Kugelzeit, ohne ungefragt angepackt zu werden :-)

    Fiolla

Schreibe eine Antwort!

Suche