Querlage

Die Querlage tritt bei ca. 1 Prozent aller Geburten auf und ist für Mutter und Kind lebensgefährlich. Wenn keine manuelle Wendung des Kindes von außen gelingt, ist nur ein Kaiserschnitt möglich.

Die Querlage ist eine Lageanomalie des Kindes im Mutterleib. Sie liegt vor, wenn der Körper des Babys unmittelbar vor der Geburt quer zum Becken der Mutter liegt. Eine Spontangeburt ist nun nicht mehr möglich und der Kaiserschnitt unvermeidlich.





Kategorien: Schwangerschaftsbegriffe A-Z
Stichwörter: , , , ,
Facebook Twitter Delicious Digg Technorati

Noch keine Kommentare... Sei der erste und schreib etwas!

Schreibe eine Antwort!

Suche