Begriffe rund um die Schwangerschaft

Schwangerschaftslexikon A-Z

A |  B |  C |  D |  E |  F |  G |  H |  I |  J |  K |  L |  M |  N |  O |  P |  Q |  R |  S |  T |  U |  V |  W |  X |  Y |  Z

Mutterbänder/Schmerzen

Mutterbänder/Schmerzen

Bauchschmerzen in der Schwangerschaft verunsichern natürlich jede werdende Mutter. Doch oft stecken einfach nur Schmerzen der Mutterbänder dahinter und diese sind weder für die Mutter noch für’s Baby gefährlich.

[Mehr...]

Muttermilch

Muttermilch gilt als die beste Babynahrung, enthält sie doch viele für die Entwicklung des Babys wichtige Substanzen. Sie ist reich an Vitaminen, Mineralstoffen und so genannten Immunglobulinen, schützt den Säugling vor  Infektionskrankheiten und beschleunigt die Reifung des Immunsystems des Kindes. Stillkinder sind deutlich weniger anfällig für Allergien, Mittelohrentzündungen und Bronchitis. Muttermilch ist in der Zusammensetzung […]

[Mehr...]

Nabelschnur

Die Nabelschnur ist die Verbindung zwischen Mutter und Kind im Mutterleib. Über die Nabelschnur erhält das Ungeborene die notwendigen Nährstoffe und Sauerstoff. Nach der Geburt wird die Nabelschnur abgeklemmt und dann einige Zentimeter über dem Nabel durchtrennt. Der verbliebene Nabelschnurrest vertrocknet und fällt nach 5-8 Tagen ab. Mit dem Fötus wächst auch die Nabelschnur. Sie […]

[Mehr...]

Nachwehen / Nachgeburtswehen

Durch die Nachgeburtswehen wird die Plazenta gelöst und als Nachgeburt ausgestoßen. Im Wochenbett sind die Nachwehen für die Rückbildung der Gebärmutter verantwortlich. Nachwehen sind schwächer als normale Wehen, können aber mitunter auch noch sehr schmerzhaft sein.

[Mehr...]

Nackentransparenzmessung

Bei der Nackentransparenzmessung wird durch einen Spezial-Ultraschall zwischen der 12. und 14. Schwangerschaftswoche überprüft, ob beim Ungeborenen ein verdicktes Wasserpolster unter der Nackenfalte liegt.

[Mehr...]

Ödeme / Wassereinlagerungen

Ödeme sind Wassereinlagerungen im Gewebe. Vermehrte Wassereinlagerungen während der Schwangerschaft lassen sich leider oft nicht verhindern und sind eine häufige Begleiterscheinung der Schwangerschaft.

[Mehr...]

Oxytocin

Oxytocin ist ein Hormon das für die Wehentätigkeit und für die Milchbildung zuständig ist bzw. diese anregt. Oxytocin hat darum eine wichtige Bedeutung beim Geburtsprozess. Die Ausschüttung des Hormons beim Stillen des Säuglings regt nicht nur den Milchfluss an, es beeinflusst auch die Stimmung der Mutter. Es verschafft angenehme Gefühle und durch diese emotionale Wirkung […]

[Mehr...]

PAPP-A

PAPP-A steht für Pregnancy associated Plasma Protein A. PAPP-A ist ebenso wie das freie Beta-hCG ein Plazentaprodukt welches im Serum der Mutter messbar ist. Im Rahmen des Ersttrimesterscreenings (Combined Test) werden diese beiden Proteine biochemisch bestimmt. In Schwangerschaften mit Trisomie 21 (Down Syndrom) ist die Konzentration des freien ß-hCG statistisch auf ca. den doppelten Medianwert […]

[Mehr...]
Pages: Prev 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 ... 12 13 14 Next


Suche