Schwangerschaftsstreifen

Die gefürchteten Schwangerschaftsstreifen sind auf die enorme Dehnung der Bauchdecke zurückzuführen. Es scheint viel mit der genetischen Veranlagung des Bindegewebes zu tun zu haben, ob eine Frau unter Schwangerschaftsstreifen leidet oder nicht.

Manche Frauen bekommen diese silbrigen Streifen auch ohne Schwangerschaft, bereits in jungen Jahren, andere wiederum haben auch nach der 3. Schwangerschaft keinen einzigen Schwangerschaftsstreifen.

Egal wie Sie veranlagt sind, es ist sehr angenehm, wenn Sie sich die Zeit nehmen, mindestens einmal am Tag den Bauch mit einem gut duftenden Öl einzureiben. Diese speziellen Massageöle sind in jedem Drogeriemarkt oder jeder Apotheke erhältlich.

Wie weit sie allerdings wirklich gegen die Bildung von Schwangerschaftsstreifen helfen, ist umstritten. Angenehm ist die Bauchmassage auf jeden Fall. Vor allem wenn in der fortgeschrittenen Schwangerschaft der Bauch immer schneller wächst und bisweilen stark juckt.





Kategorien: S, Schwangerschaftsbegriffe A-Z
Stichwörter: , , ,
Facebook Twitter Delicious Digg Technorati

Noch keine Kommentare... Sei der erste und schreib etwas!

Schreibe eine Antwort!

Suche