Alles zu Bauchhöhlenschwangerschaft




Eileiterschwangerschaft

Bei etwa zwei von hundert Schwangerschaften nistet sich das Ei nach seiner Befruchtung nicht, wie gewöhnlich, in der Gebärmutter ein, sondern außerhalb – im Eileiter, im Eierstock oder in der Bauchhöhle. Darunter ist die Eileiterschwangerschaft mit über 95% die häufigste Form dieser falsch lokalisierten Schwangerschaften. Ursachen sind meist mechanische Hindernisse wie Vernarbungen, Verwachsungen nach Entzündungen […]

[Mehr...]


Suche