Trotz Umstandsmode gut aussehen
Foto by Flickr_Schwangerschaft

Trotz Umstandsmode gut aussehen

Eine Schwangerschaft verläuft bei jeder Frau anders und sehr individuell, doch in Sachen Kleidung müssen sich alle werdenden Mütter neu orientieren. Spätestens ab dem vierten Schwangerschaftsmonat können einige Frauen auch nicht mehr die lässigen Klamotten in der Normalgröße tragen. Dann muss häufig eine neue Garderobe zusammengestellt werden. Jedes Modelabel bietet praktische wie modische Umstandsmode an, in der man nicht nur gut aussieht, sondern sich auch wohlfühlt. Die Auswahl reicht hier von Kleidung in den aktuellen Trends über dezenter Kleidung bis zu ausgefallenen Hosen und T-Shirts mit Motiven und Sprüchen, die die Schwangerschaft sichtbar ankündigen.

Stilbewusste und sichere Kleidung

Wenn von Umstandsmode die Rede ist, müssen Sie nicht gleich an langen und wallenden Kleidern in Übergröße denken. Bei vielen Frauen wächst mit jedem Schwangerschaftsmonat vor allem der Bauch und nicht andere Körperteile so stark, sodass es nur im Bereich des Bauchs und der Taille Passungsprobleme gibt. Abhilfe schaffen dann modische Jeans, T-Shorts, Blusen und Cardigans mit passenden Schnittgrößen. In den meisten Fällen besteht die Kleidung aus praktischen Stoffen, die nicht nur wärmen, sondern sich auch dehnen lassen. So kann man die Kleidung auch über mehrere Monate hinweg tragen, ohne dass sie zuerst zu breit ist und später zu eng wird. Der Stoff sorgt auch dafür, dass sich die werdende Mutter frei bewegen kann und sich in der Kleidung wohlfühlt. Umstandsmode unterscheidet sich in ihrem Stil, in den Farben und Mustern aber kaum von normaler Bekleidung.

Lustige T-Shirts für die Schwangerschaft

Möchten Sie ihre Schwangerschaft allen mitteilen oder einfach nur genießen, dass sie bald ein Baby zu Hause haben, können sie speziell dafür angefertigte Bänder um den Bauch binden oder wickeln. Wenn Frau ein größeres Bewusstsein für diese Körperregion bekommt und häufig die Hände auf dem Bauch hält, kann ein solches Tuch oder ein Oberteil, das den Bauchbereich der Trägerin betont, ein sicheres Gefühl geben. Ihre Schwangerschaft können sie zudem mit lustigen Motiven und Sprüchen auf Ihrem T-Shirt ankündigen oder auch Accessoires tragen, die allen mitteilen, dass sie bald ein Kind bekommen, wie zum Beispiel Schleifen, Schnuller oder Milchfläschchen als Motive auf dem T-Shirt oder als dekorative Schlüsselanhänger.

Auf jeden Fall müssen Frauen die neun Monate ihrer Schwangerschaft nicht mit langweiligen, altmodischen und eintönigen Kleidern überbrücken. Dafür hat die Modebranche in allen Preisklassen und Trendlinien bereits vorgesorgt. Wenn sich die werdende Mutter auch während der Schwangerschaft in ihrer Kleidung wohlfühlt und sich zudem modisch findet, profitiert auch ihr Baby von den Glückshormonen.





Kategorien: Magazin
Stichwörter: , , , ,
Facebook Twitter Delicious Digg Technorati

3 Kommentare zu “Trotz Umstandsmode gut aussehen”

  1. Eigentlich wollte ich ja ein Kommentar schreiben, aber der wär so lang geworden, dass ich im Endeffekt einen ganzen Blogeintrag geschrieben habe: „TROTZ Umstandsmode gut aussehen?“ http://kinder-style.de/2011/11/trotz-umstandsmode-gut-aussehen/

  2. Trotz Umstandsmode gut aussehen? Hat den Artikel ein Mann geschrieben, oder ein junges Mädchen? Oder konnte der Verfasser grade noch bremsen, um nicht zu schreiben „trotz Schwangerschaft gut aussehen“?
    Die Titel dieses Artikels grenzt schon an eine Frechheit und ist eine Beleidigung für schwangere Frauen.

  3. Dass dieses Wörtchen „trotz“ so die Gemüter erregt… Ja, es stimmt schon dass Umstandsmode heute um einiges pfiffiger ist, als noch vor 20 Jahren, aber die Klamotten kosten Geld und während ich im nichtschwangerem Zustand aus einer großen Fülle von Hosen, Röcken und Kleidern wählen kann, war diese Auswahl in der Zeit der Schwangerschaft doch sehr begrenzt. Für diese paar Monate hab ich mir eben nicht soviel verschiedene Anziehsachen leisten können.
    Und ganz ehrlich – ich war heilfroh, als ich diese unsäglichen Umstandsjeans endlich wieder gegen normale tauschen konnte. Zipp auf, Hose runter statt dieses Herumwurschteln mit dem Bauchbund.

    Ich hab 4 Kinder – beleidigt fühl ich mich durch diesen Artikel nicht. ;)

Schreibe eine Antwort!

Suche