Was man als Schwangere nicht alles tun MUSS

Was man als Schwangere nicht alles tun MUSS

Die meisten werdenden Mütter kennen das. Schwanger bist du scheinbar nicht alleine.

Die liebe Verwandtschaft, Bekanntschaft und Nachbarschaft ist mit dir schwanger und nahezu jeder fühlt sich bemüssigt dir zu sagen, was du tun MUSST oder nicht tun DARFST.

Ganz ehrlich liebe Leute – das nervt!

Hier gibt‘s nun eine Auswahl der nervigsten „Ratschläge“, die allerdings keinen Anspruch auf Vollständigkeit erhebt.

Allerdings kann man sich durchaus damit amüsieren und merken, dass man nicht alleine ist, sondern dass es auch anderen Schwangeren ähnlich geht.

Und darum wünsch ich euch jetzt viel Spaß beim Lesen!

Man muss

… für 2 essen, aber doch auch auf das Gewicht achten. Also nichts mehr zunehmen, weil du ohnehin schon zu dick bist.
… sich von jedem und ständig an den Bauch fassen lassen
… als schwangere Frau immer froh und glücklich sein
… Stillen, egal ob es funktioniert oder nicht
… das Geschlecht des Kindes wissen wollen und es dann natürlich sofort jedem kundtun
… einen Namen für sein Baby wählen, der jedem gefällt
… am Ende der Schwangerschaft jederzeit erreichbar sein, damit man die „Und – tut sich schon was?“ Anrufe entgegennehmen kann
… für die guten „Ratschläge“ unbedingt dankbar sein. Schließlich meinen‘s die Leute ja alle nur gut mit dir
… sich riesig freuen, wenn einem die Verwandtschaft ihre alten Babysachen aufdrängt. Und natürlich dafür dankbar sein. Auch wenn der Klamottengeschmack sicher nicht der gleiche ist. Oder die Babysachen halt einfach benutzt sind und auch so aussehen
… Schwangerschaftsunterwäsche tragen. Stringtangas verursachen nämlich Schwangerschaftsstreifen
… seine Haustiere weggeben. Hunde fressen das Baby nämlich auf und Katzen ersticken es

Foto by aboutpixel.de/Conny_S

Foto by aboutpixel.de/Conny_S

Ist das Baby dann mal auf der Welt, hören die Ratschläge aber natürlich nicht auf. Ganz im Gegenteil.

Denn dann muss man

… alle Babysachen zuerst mit 90 und dann noch mit 60 Grad waschen und natürlich immer alles bügeln
… das Baby schreien lassen, das kräftigt die Lungen. Außerdem wird es sonst ja verwöhnt
… das Kleine warm anziehen. Auch bei 30° Außentemperatur
… das Baby nicht so viel herumtragen
… das Baby daran gewöhnen, dass es alleine einschläft
… das Kleine entwöhnen, weil ein Flascherl doch viiiel besser ist. (Jetzt auf einmal???)
… dem Kind in der Nacht nichts mehr zu essen oder zu trinken geben. Das brauchen Erwachsene schließlich auch nicht

So und jetzt ein Tipp und ganz wichtiger Ratschlag von Iphigenia:

Man MUSS überhaupt gar NICHTS!

Außer sich vielleicht eine dicke Haut zulegen, die Ohren auf Durchzug schalten und den ganzen Schwachsinn einfach an sich vorübergehen lassen.





Kategorien: aus Mamas Sicht, Erfahrungsberichte, Magazin
Stichwörter: , , , , , ,
Facebook Twitter Delicious Digg Technorati

2 Kommentare zu “Was man als Schwangere nicht alles tun MUSS”

  1. info:sehr gut

  2. Danke, das musste mal gesagt werden! :-)

Schreibe eine Antwort!

Suche